StationÄrer Aufenthalt

Wir wissen natürlich, dass Ihr Vierbeiner am liebsten bei Ihnen zu Hause ist aber bei verschiedenen Erkrankungen ist eine stationäre Behandlung und Überwachung dringend notwendig. Dazu zählen zum Beispiel Atembeschwerden, Patienten die eine Infusion benötigen, Tiere die eine intensive Schmerztherapie brauchen oder auch Patienten mit ständigen epileptischen Anfällen. Mitunter bleiben auch Patienten vor oder nach einer Operation über Nacht in der Tierklinik.

Insgesamt stehen zirka 50 stationäre Plätze zur Verfügung. Diese sind auf verschiedene Stationen verteilt. Um den Aufenthalt möglichst stressfrei zu gestalten, sind die Räume voneinander getrennt, was vor allem bei Katzen und Heimtieren sehr wichtig ist.

Unsere StationeN:

  • Intensivstation für Hunde und Katzen
  • Hundestation für große Hunde mit begehbaren Boxen
  • Hundestation für kleine und mittelgroße Hunde
  • Hundestation mit Freilauf ohne Boxen
  • Katzenstation
  • Heimtierstation
  • Infektionsstation
  • Aufwachraum Hunde
  • Aufwachraum Katzen

Tagesablauf für Ihren Vierbeiner:

Eine gute Pflege und Betreuung unserer Patienten sind uns ein großes Anliegen, ganz unter dem Motto:

TENDER – LOVE – AND CARE

Unsere Tiermedizinischen Fachangestellten kümmern sich um regelmäßigen Auslauf und Fütterung. Für die Pflege steht außerdem eine bequeme Dusche und Fön zur Verfügung und natürlich dürfen Streicheleinheiten nicht zu kurz kommen. Generell werden alle Patienten in einer allgemeinen Visite der Tierärzte besprochen. Die jeweils verantwortlichen Tierärzte untersuchen morgens die Patienten und führen im Laufe des Tages die Untersuchungen und Therapien durch. Es werden in festgelegten Zeitabständen die benötigen Medikamente verabreicht. Für Physiotherapie steht eine ausgebildete Physiotherapeutin zur Verfügung, die täglich Übungen auch im Unterwasserlaufband durchführt. Die tierärztliche Betreuung ist in unserer Klinik rund um die Uhr gewährleistet.                                  

Wie können Sie erfahren wie es Ihrem Vierbeiner geht?

Sie werden in der Regel mindestens 1x täglich angerufen. Bitte achten Sie unbedingt darauf uns eine Telefonnummer anzugeben, unter welcher Sie gut erreichbar sind.   Wir bitten Sie um Verständnis, wenn Sie nicht gleich am frühen Morgen angerufen werden können. Zuerst möchten wir gern die Patienten versorgen. Sollte es Probleme mit Ihrem Vierbeiner geben, werden wir Sie immer SOFORT informieren!

Sind Besuche möglich?

Ja, Sie dürfen Ihr Tier gern während der normalen Öffnungszeiten besuchen. Bitte sprechen Sie dies mit dem verantwortlichen Tierarzt ab und vereinbaren einen Termin.

Wie verläuft die Entlassung?

An dem vereinbarten Entlassungstermin erklärt Ihnen der verantwortliche Tierarzt was wichtig für die weitere Behandlung zu Hause ist und übergibt Ihnen die nötigen Medikamente. Hier können Sie gerne nochmals alle Fragen die Sie beschäftigen loswerden.   Danach wird Ihnen Ihr Vierbeiner gebracht …. und endlich geht’s wieder nach Hause!

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen