Herz- und Lungenchirurgie

In der Brustraumchirurgie kommen die Vorteile der minimal invasiven Operationstechnik besonders zum Tragen: 

  • Erhebliche Reduktion des Wundschmerzes
  • Viel schnellere Erholung nach der Operation
  • Niedrigeres Potential für Wundkomplikationen
  • Kürzere Narkosezeiten

Sö können zum Beispiel bei Herzbeutelergüssen die durch wiederholte Punktionen nicht erfolgreich behandelbar sind, minimal invasiv eine chirurgische Abflussmöglichkeit geschaffen und so einer lebensbedrohlichen Herzbeuteltamponade vorgebeugt werden. Diese Operation kann ambulant durchgeführt werden.

Eröffneter Herzbeutel während Fenestration.
Eröffneter Herzbeutel während Fenestration.
Patient direkt nach Herzbeutelfenestration mit Drainiage und drei 5 mm großen Nähten.
Patient direkt nach Herzbeutelfenestration mit Drainiage und drei 5 mm großen Nähten.

Ihre Ansprechpartner

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen