Dermatologie und Allergologie

Aktuell werden in Deutschland etwa 17% aller in Kleintierpraxen untersuchten Patienten wegen Hautproblemen vorgestellt.* Somit kommen diese bei Tieren ungefähr genauso häufig vor wie beim Menschen, was nicht selten frustrierend für Tier, Tierarzt und Besitzer ist.

Viele Hauterkrankungen zeigen trotz unterschiedlicher Ursache jedoch oftmals sehr ähnliche klinische Symptome und diese werden auch oft vom Tierarzt zunächst mit Erfolg behandelt, nach Beendigung der Therapie kommt es jedoch zum Rückfall (zum Beispiel aufgrund einer Allergie, Hormonkrankheit, parasitären oder Autoimmunerkrankung). Dank einer mehrjährigen Spezialausbildung (Residency ACVD / ECVD) sind Tierdermatologen in der Lage, Ihnen die neuesten und für Ihr Tier bestgeeigneten Diagnostik- und Behandlungsmethoden zu erklären und mit Ihnen gemeinsam auszuwählen.

Zum Umfang dieser Diagnostik gehören unter anderem Spezialuntersuchung  auf Infektionen oder Entzündungszellen (Zytologie), ggf. auch bakteriologische oder Pilzkulturen, Haaruntersuchungen (Trichogramm), parasitologische Untersuchungen (Hautgeschabsel oder Tesaquetschpräparate), Feinnadelaspirate und Hautstanzbiopsien, ggf. aber auch Blutuntersuchungen oder Allergietests. Da viele Diagnostik- und Therapieoptionen jedoch auch aufwändig und kostenintensiv sein können, bemühen wir uns stets lediglich die für Ihr Tier sinnvollen Untersuchungen durchzuführen, um Stress und Kosten für Patient und Besitzer möglichst gering zu halten. Aus diesem Grunde bringen Sie bitte auch alle Ihnen zur Verfügung stehenden Unterlagen über bisherige Untersuchungen und Behandlungen zum Erstbesuch mit., Ferner ist von unserer Seite stets eine enge Zusammenarbeit mit Ihrem Haustierarzt angestrebt (Ihr Einverständnis vorausgesetzt), um eine optimale Behandlung Ihres vierbeinigen Lieblings zu gewährleisten.

Ein Spezialist bespricht gerne vor der Einleitung von Spezialuntersuchungen und vor Beginn der Therapie den Sinn und Vorteil dieser selbigen für Sie und Ihr Tier bei einem Untersuchungstermin in der Tierklinik Stuttgart. Wir bitten jedoch um Verständnis, dass weder „Ferndiagnosen“ noch Therapieempfehlungen über das Internet oder Telefon ohne persönliche Untersuchung des Tieres aus eben oben genannten Gründen möglich sind.

Wir bitten Sie uns vor einem Erstbesuch in der Tierklinik Stuttgart folgendes Formular bereits vorab auszufüllen und (gerne mit Fotos) per E-Mail (info@tierklinik-stuttgart.de) zukommen zu lassen, damit wir uns auf Ihr vierbeiniges Familienmitglied bestmöglich vorbereiten können.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der Tierklinik Stuttgart!


* Klinger, C. J., A. Krause, B. Rösch, P. Werhahn, V. Wienrich and M. R. S. (2016). "Kleintiermedizin in Deutschland – Analyse des Fallaufkommens." Prakt Tierarzt 97(9): 774–787.

Intrakutantest zur Bestimmung der allergieauslösenden Substanzen bei einem Hund mit Atopie.
Intrakutantest zur Bestimmung der allergieauslösenden Substanzen bei einem Hund mit Atopie.
Mikroskopisches Bild von Demodexmilben, die bei erwachsenen Tieren fast immer als Folge einer Grunderkrankung Hautprobleme verursachen.
Mikroskopisches Bild von Demodexmilben, die bei erwachsenen Tieren fast immer als Folge einer Grunderkrankung Hautprobleme verursachen.
Mikroskopisches Bild einer Sarkoptesmilbe, die zu starkem Juckreiz führt.
Mikroskopisches Bild einer Sarkoptesmilbe, die zu starkem Juckreiz führt.

Ihre Ansprechpartner: 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen