TPLO/TTA

TPLO (tibia plateau levelling osteotomy)

TTA (tuberositas tibiae advancent osteotomy)

Der Kreuzbandriss ist eine der häufigsten orthopädischen Operationen welche in der Tierklinik Stuttgart durchgeführt werden. Das Krankheitsbild tritt auch schon in jüngeren Lebensjahren auf.

Beim Menschen ist der Kreuzbandriss fast immer eine akute Verletzung. Anders bei unseren Hunden. Hier ist die Anatomie des Kniegelenks so, dass das Kreuzband durch das Abfallende Plateau des Unterschenkels permanent unter Spannung ist. Deshalb ist das Band so anfällig für Verletzungen. Es liegt meistens eine chronische Entzündung im Kniegelenk vor, die dann in der Folge zum Bandriss führt.

Aus diesem Grund ist der Behandlungsansatz ganz anders. Nach einer Gelenksspiegelung, im Rahmen derer die Bandreste und die veränderten Meniskusanteile entfernt werden, muss die Kraftübertragung im Kniegelenk derart verändert werden, dass der Oberschenkelkondylus nicht mehr auf dem  abfallende Plateau des Unterschenkels nach hinten rutscht. Dann wird das Band nicht mehr zur Stabilisierung des Gelenks benötigt. Das kann erzielt werden, indem das Unterschenkelplateau nivelliert wird (TPLO), oder aber, indem der untere Ansatzpunkt  des Kniescheibenbandes nach vorne verlagert wird (TTA).

Je nach Anatomie des Kniegelenks entscheiden wir welche Technik für Ihren Patienten besser ist.

Die Ergebnisse sind damit besser wie mit anderen Operationstechniken, die Arthrosebildung wird verzögert.

Die Operationen werden ambulant durchgeführt, die Patienten können nachmittags wieder nach Hause.

Kniegelenk mit Arthrose
Kniegelenk mit Arthrose
Nach TPLO Operation
Nach TPLO Operation
Nach TTA  Operation
Nach TTA Operation
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen